Mittwoch, 9. April 2014

Salzburg

7. / 8. April AD 2014

Die Sonne strahlt überschwänglich und taucht die Burg Wildshut in warmes morgendliches Licht.

Burg Wildshut

Wir erwarten, wie bereits erwähnt, Besuch. Babs aus den Bündner Bergen ist unterwegs und wird bald eintreffen. Coloman und Rosie halten schon mal Ausschau.

Burg Wildshut

Auch dieser Besuch wird mit Pauken und Trompeten (Hannes hat geübt...) begrüßt.
Und es gibt eine Führung durch die Burg, vom Konzertsaal ...

Burg Wildshut

... mit dem kunstvoll restaurierten Kachelofen ...

Burg Wildshut

... hinunter mit dem Fahrstuhl ...

Burg Wildshut

... bis ins Verliess, das inzwischen aus Gründen der Menschlichkeit zu einem Weinkeller umfunktioniert wurde. Aus urheberrechtlichen Gründen durfte dort nicht fotografiert werden, aber das Strahlen im Gesicht unseres «Lift-Girls» ist aussagekräftig genug.
Vorbei geht es an den Waffen der Burg - es gibt noch eine Armbrust, die zur Verteidigung völlig ausreicht - ...

Burg Wildshut

... hinunter zu einer kleinen «Bier-Ecke» ...

Burg Wildshut

... vorbei am Schloßgeist ...

Burg Wildshut

... bis hin zur Schankstube ... «in tabernam quando sumus...» [ Text mit Übersetzung hier ]

Burg Wildshut

Damit wurde es ein wunderschöner Abend mit Wildshuter Spaghetti à la Giovanni, auf den ein ebenso schöner Morgen folgte. Frühstück der Prinzessinnen auf dem Schloß.

Frühstück bei Wildshut

Wir machen uns auf nach Salzburg zu einem Stadtbummel. Feuchte Begrüßung, interessant auch für den Hund - zum Reinbeissen ...

Salzburgs Altstadt

Und schon holt uns die Vergangenheit wieder ein:
Auf Schritt und Tritt «Sparkles» mit einem berühmten Namen ...


... sogar in Salzburgs Getreidegasse in glanzvoller Nachbarschaft mit Mozarts Geburtshaus.

Salzburgs Altstadt

Mozarts Geburtshaus - den «Spar»-Laden hätte er später sicher brauchen können - aber dann gäbe es vielleicht keine Zauberflöte, und Figaro wäre nicht zum Heiraten gekommen ...

Mozarts Geburtshaus

Salzburgs Altstadt mit ihrem malerischen Winkeln ...

Salzburgs Altstadt

... Innenhöfen ...

Salzburgs Altstadt

... Nußschnecken ...

Nußschnecken

... Durchgängen und Ständen ...


Die Kollegienkirche, die barocke Universitätskirche.

barocke Universitätskirche

Salzburgs Namen - das Salz von Hallein.

Salzburgs - das Salz von Hallein

Das Festspielhaus.

Festspielhaus zu Salzburg

Der Dom mit Domplatz. Hier wird jedes Jahr auf den Stufen des Eingangs der «Jedermann» gespielt.

Dom zu Salzburg

Dom zu Salzburg

Blick auf die Festung Hohensalzburg vom Durchgang zum Dom aus gesehen.

Festung Hohensalzburg

Fiaker am Residenzplatz

 Wartende Fiaker am Residenzplatz - wir gehen trotzdem zu Fuß.

Fiaker am Residenzplatz

Es folgt noch ein besinnlicher Tag mit Vorbereitung für die nächste Etappe.
Davon beim nächsten Mal ...